Zum Inhalt springen

PsyKom

Implementierung und Evaluation eines Modells der personenzentrierten, psychosozialen Komplexbetreuung schwer Betroffener mit psychischen Störungen in der LVR-Klinik Köln

Graphische Darstellung des Projekts PsyKom
Bild-Großansicht

Das Projekt umfasst die Implementierung und Evaluation eines neuen bedarfsorientierten und personenzentrierten psychosozialen Komplexbetreuungsmodells in einem Teilbereich der LVR-Klinik Köln.

Im Fokus steht dabei die Versorgung psychisch schwer Erkrankter, bei denen es in der Vergangenheit zu wiederholten unfreiwilligen stationären Aufnahmen gekommen ist, die die vorhandenen psychosozialen Hilfen nicht nutzen und eine eingeschränkte soziale Teilhabe aufweisen. Die Versorgung wird dabei koordiniert durch zwei Komplexbetreuungs-Fallmanager in der psychiatrischen Institutsambulanz und einer Station als Erweiterung der üblichen ambulanten und stationären psychiatrisch-psychotherapeutischen Versorgung der Betroffenen. Dies ermöglicht individuell und bedarfsorientierte sektor- und leistungsträgerübergreifende koordinative Leistungen.

Das neue Versorgungsmodell strebt eine verbesserte Nutzung und Vernetzung der örtlichen Einrichtungen des Betreuten Wohnens, der Rehabilitation, der ambulanten Pflege, des sozialpsychiatrischen Dienstes des Gesundheitsamts, der niedergelassenen Ärzte und gemeindepsychiatrischen Zentren in Köln an.

Projektbeginn war im Sommer 2017, das Projekt hat eine Laufzeit von drei Jahren. Das Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Soziales des Landes NRW fördert das Projekt.