Zum Inhalt springen

Psychosomatik

Die psychosomatischen Fachabteilungen der LVR-Kliniken behandeln Patientinnen und Patienten, deren psychische Verfassung körperliche Beschwerden verursacht. Wer unter psychosomatischen Beschwerden leidet, verspürt körperliche Symptome, die medizinisch zunächst nicht erklärbar sind.

Wem helfen die psychosomatischen Fachabteilungen des LVR?

Die Fachabteilungen für Psychosomatik in den LVR-Kliniken behandeln Menschen mit psychosomatischen Erkrankungen, wie:

  • Somatoforme Störungen
  • Traumafolgestörungen
  • Bulimie
  • Anorexie

Was leistet die Behandlung an den LVR-Kliniken?

Die Fachabteilungen für Psychosomatik bieten in ihren Ambulanzen Diagnostik und Beratung zur Klärung der häufig schwer zu entdeckenden psychischen Ursachen für körperliche Erkrankungen. Falls nötig unterstützen sie die Patientinnen und Patienten bei der Aufnahme von ambulanten, teilstationären oder stationären Behandlungen.

Wie behandeln die LVR-Kliniken psychosomatische Erkrankungen?

Wir beziehen in unsere Behandlung die körperlichen, seelischen, sozialen und familiären Anteile der Krankheit mit ein und entwickeln mit den Patientinnen und Patienten ein individuelles Therapiekonzept. Bei verschiedenen psychosomatischen Krankheitsbildern, etwa Traumafolgestörungen, Anorexie und Bulimie, finden erprobte und individuell ausgerichtete Behandlungskonzepte Anwendung.

Dem Grad der psychischen Erkrankung oder der körperlichen Beschwerden individuell angepasst, können Behandlungen ambulant, teilstationär in den Tageskliniken oder stationär durchgeführt werden.

Welche Kliniken bieten psychosomatische Behandlungen in speziellen Abteilungen an?

Psychosomatische Therapien bieten folgende LVR-Kliniken an:

Nach oben