Zum Inhalt springen

Praxis 3

Bilder - Geschichten von Menschen - Kalender- und Ausstellungsprojekte der Kunsttherapie in der Onkologie im Alfried Krupp Krankenhaus Essen

Menschen stehen in der Ausstellung und sehen sich die Bilder an
Ausstellung Kunsttherapie - Weg aus der Lebenskrise, 2003, Privatärztliche Verrechnungsstelle Mülheim a. d. Ruhr

Kunsttherapeutisch gearbeitet wird mit Krebserkrankten in der Akutklinik während ihrer Chemo-/Strahlentherapie. Die stationären Patienten kommen in die offene Gruppe, 1 x pro Woche für 2 Std. oder werden einzeltherapeutisch im Krankenzimmer betreut.

Während der ambulanten Bestrahlung oder nach einem Krankenhausaufenthalt können sie 1 x pro Woche an der ambulanten Kunsttherapie teilnehmen. Das Angebot ist kostenlos. Die Stadien der Erkrankung umfasst die Phase nach der Diagnosestellung ebenso wie die kurative als auch die palliative Phase.

An einer Tafel in der Ausstellung sind Bilder angebracht
Senta Connert, Bilder – Geschichten von Menschen, Praxispräsentation Kreativtherapiewoche 2003, Düren

Ziel ist es, durch die unmittelbare Tiefenwirkung von Bildern, die Krankheitsverarbeitung zu fördern und den Patienten kreative Wege aufzuzeigen, wie er erkennen kann, dass er über eigene Fähigkeiten verfügt, um sich in der Erkrankung zu behaupten. Die entstandenen Bilder wirken als Initialzündungen, um spontan herauszufinden, "Was konkret ansteht" oder zu Energien zu kommen, die als wohltuend - "Das tut mir gut", als entspannend und schmerzlindernd empfunden werden.

Ein Plakat zu der Ausstellung: Eine Spirale aus roten und blauen Linien
Kalender 2004, Aquarelle und Zeichnungen der Kunsttherapie, Alfried Krupp Krankenhaus Essen

Seit 2000 wurde ein Kalender herausgegeben, der die Vielzahl an eindrucksvollen Bildern dokumentiert. Immer wieder fanden Ausstellungen statt, die der Öffentlichkeit und den Patienten selbst ihre Kompetenz an Ausdrucksfähigkeit während ihrer gesundheitlichen Krise vor Augen führte, was das Selbstbewusstsein der Patienten zusätzlich stärkte.

zurück