Zum Inhalt springen

Hilfen und Unterstützung

Die Erkrankung Demenz wirft viele Fragen auf. Die Beratungsstellen der LVR-Kliniken bieten Betroffenen und deren Angehörigen Hilfe.

Die gerontopsychiatrischen Beratungsstellen der LVR-Kliniken bieten kostenfrei betroffenen Menschen, pflegenden Angehörigen und Interessierten umfangreiche Beratungen an, z. B. über Gruppen für Betroffene und Angehörige, um miteinander ins Gespräch zu kommen und Erfahrungen auszutauschen. Hilfeangebote bei Erkrankungen sowie Informationen über Diagnostik, Beratung und Behandlung erhalten Betroffene in den LVR-Kliniken. Die Hilfen werden je nach persönlicher Situation und Ausprägung der Störung entweder ambulant, teilstationär oder stationär erbracht.

Besteht Unsicherheit über die aufgezeigte Behandlungsform wenden Sie sich an die Gerontopsychiatrischen Instituts-Ambulanzen oder an die Gerontopsychiatrischen Zentren der LVR-Kliniken. Die Hilfen in ihrer Nähe entnehmen Sie bitte der Kontaktkarte im Anhang.

In den LVR-Kliniken werden unter anderem folgende Behandlungsmöglichkeiten angeboten

  • nervenärztliche Behandlung, einschließlich psychotherapeutischer und psychosozialer Maßnahmen
  • psychotherapeutische Behandlung als Einzel- undGruppenangebot
  • Pharmakotherapie
  • Psychoedukation
  • Bezugspflege
  • Tagesstrukturierende Maßnahmen und Alltagskompetenztraining+
  • Milieutherapie
  • Ergotherapie, Kognitives Training
  • Kreativtherapie, Musiktherapie
  • Bewegungs-, Tanz- und Sporttherapie
  • Entspannungsverfahren
  • Beratung und Hilfe für Angehörige
  • Vermittlung häuslicher und ambulanter Hilfen