Zum Inhalt springen

Borderline-Persönlichkeitsstörungen

Patienten mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung zeigen häufig starke Gefühls- und Stimmungsschwankungen, eine übermäßige Impulsivität sowie Identitätsunsicherheit und Denkstörungen. Das Krankheitsbild wird auch als emotional instabile Persönlichkeitsstörung des Borderline-Typs bezeichnet. Betroffene erleben sich als Opfer ihrer eigenen heftigen Stimmungs- und Gefühlsschwankungen, was zu extremer innerlicher Anspannung führen kann, die dann als unerträglich und peinigend erlebt wird. Viele setzen selbstschädigende Verhaltensweisen ein, um diese Anspannung zu verringern.