Zum Inhalt springen

Burnout

Burnout beschreibt einen Zustand der psychischen und körperlichen Erschöpfung und gilt als ein Problem der Lebensbewältigung durch extremen Leistungs- und Zeitdruck. Es handelt sich um eine körperliche, emotionale und geistige Erschöpfung aufgrund beruflicher oder anderweitiger Überlastung bei der Lebensbewältigung, die sich u.a. in Symptomen wie Kraftlosigkeit und Müdigkeit äußert. Diese wird meist durch Stress ausgelöst, der wegen der verminderten Belastbarkeit nicht bewältigt werden kann. Burnout ist nicht als psychische Erkrankung im Sinne der Internationalen Klassifikation (ICD10) anerkannt.